Rundum positive Bilanz zum diesjährigen Weinfest

Wie zufrieden sind die Beteiligten mit dem diesjährigen Festverlauf?

Das Weinfest in Lauda ist seit Jahrzehnten eine fröhliche Veranstaltung, die den Alltag auf willkommene Weise unterbricht und bereichert. Eingebettet in eine laue Sommernacht mit guten Freunden und edlen Rebensäften, steht das Weinfest für Fröhlichkeit, Genuss und Lebensfreude. Wie zufrieden sind die Beteiligten mit dem diesjährigen Festverlauf? Um ein Stimmungsbild zu erhalten, hat sich die Stadt Lauda-Königshofen zwei Wochen nach der Veranstaltung bei verschiedenen Beteiligten umgehört – und zieht daraus ein eindeutiges Fazit.

Polizeihauptkommissar Gerald Olma, Leiter der Pressestelle des Polizeipräsidiums Heilbronn, lobt rückblickend die gute Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam: „Der örtlich zuständige Revierleiter, Herr von der Groeben, hat mir berichtet, dass dank effizienter Absprachen mit der Stadt Lauda-Königshofen sowie eines veränderten Konzepts das diesjährige Weinfest aus polizeilicher Sicht durchweg ‚rund‘ lief. Es kam zu keinen nennenswerten polizeilichen Einsätzen. Ein gelungenes und schönes Weinfest!“

Positiv äußert sich auch Alexa Müssig, stellvertretende Leiterin der Abteilung Ausbildung, Ehrenamt und Verbandsentwicklung beim Deutschen Roten Kreuz (Kreisverband Tauberbischofsheim e.V.): „Für uns war es ein sehr ruhiges Weinfest ohne nennenswerte Vorfälle. Zu keiner Zeit musste ein Rettungswagen angefordert werden und unsere Helfer mussten nur kleinere Verletzungen ambulant versorgen.“
Michael Spies, zuständig für Marketing und Events bei den Becksteiner Winzern, hebt die durchweg gute Stimmung am gesamten Festwochenende hervor: „Unser exklusiver WinzerHof war an beiden Tagen sehr gut besucht, tolle Stimmung, niveauvolle Musik und stilvolles Ambiente – umrahmt mit leckeren Weinen der Becksteiner Winzer bei bestem Weinfestwetter. Neu bei uns war die Sitz-Lounge auf der Wiese gegenüber. Unsere Ausschanktheke konnte auch die ‚Laufkundschaft‘ anziehen und die beiden Airlights in Weinglasform strahlten über das ganze Weinfest.“

Pastor Michael Steinkamp von der Gemeinde „Christen in Aktion“, die sich unter anderem mit einer Spielstraße für Kinder am Programm beteiligte, betont die professionelle Durchführung und das unbeschwerte Ambiente: „Das sonnige Wetter am Weinfestwochenende hat sich offensichtlich auch auf die Stimmung der Besucher ausgewirkt – insbesondere die Kinder in der Spielstraße strahlten mit der Sonne um die Wette. Eine willkommene Erfrischung war dabei das kostenlose Wassereis, das sich jedes Kind erspielen konnte. Für manchen war es Grund genug, den Spieleparcours gleich mehrfach zu erleben. Insgesamt gab es rund 160 Durchläufe im Parcours der Spielstraße; etwas weniger als im vergangenen Jahr, aber bei dem Freibadwetter ein hervorragendes Ergebnis. Trotz der sehr sommerlichen Temperaturen erfreuten sich die knapp dreißig (!) selbstgemachten Kuchen und Torten des Weinfest-Cafés großer Beliebtheit. Bei einem leckeren Stück Erdbeertorte und einem Kaffeegetränk ließen es sich viele im Schatten der bereitgestellten Sonnenschirme gutgehen. Scheint auch streckenweise die Zahl der Weinfestbesucher geringer zu sein als in den Jahren zuvor, der Stimmung tat das keinen Abbruch.“

Erfolgreiche Bilanz

Traditionell kann das Weinfest in der gebotenen Qualität nur durch die Zusammenarbeit mit den zahlreichen engagierten Vereinen und Organisationen im Stadtgebiet ermöglicht werden. Einer der beteiligten Vereine war beispielsweise der TV Sachsenflur, der mit Getränken und Speisen die kulinarische Vielfalt auf dem Weinfest bereicherte. Rund um den Stand war zudem ein musikalisches Programm geboten, weshalb die Fläche stets stark frequentiert war. Wolfgang Frei aus dem Organisationsteam des Vereins berichtet: „Zwar verlief der Festauftakt am Freitag ein wenig schleppend. Dies war vor allem auf die hohe Zahl an konkurrierenden Veranstaltungen zurückzuführen. Dafür waren die folgenden Tage, insbesondere Samstag, umso erfolgreicher. Wir freuen uns, dass die Gäste drei Tage lang friedlich miteinander bei hervorragendem Wetter feierten. Wäre es am Sonntag nicht so heiß gewesen, wären sicherlich noch mehr Gäste zum Mittagessen gekommen. Alles in allem ist unser Verein zufrieden, was den Festverlauf anging“.

Auch die Verantwortlichen der KjG Lauda, die in der schönen Kulisse rund um den Pfarrhof erneut ein vielfältiges musikalisches Programm auf die Beine stellen, blicken auf ein erfolgreiches Weinfest 2019 zurück: „Wir freuen uns, dass so viele Besucher drei Tage lang fröhlich und unbeschwert mit uns gefeiert haben. Sehr lobend möchten wir in diesem Zusammenhang die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, der örtlichen Polizei sowie dem neuen Security-Unternehmen herausstellen. Dieses vorbildliche Miteinander hat uns bei der Organisation super unterstützt. Deshalb fällt unser Fazit im Gesamten absolut positiv aus: Das Weinfest 2019 war top!“

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus
Telefon +49 (93 43) 501-51 30
Fax +49 (93 43) 501-9 51 30