Spatenstich zur Erschließung des Baugebiets „Schreier III“

In Marbach entstehen fünf neue Bauplätze in bester Lage.

Um die Erschließung des Baugebiets „Schreier III“ gebührend zu feiern, fand am Montagabend ein Spatenstich mit Bürgermeister Thomas Maertens, Ortsvorsteherin Annette Vogel sowie Vertretern des Gemeinderats und der Firma Konrad Bau statt.

Bedarfsgerechte Erschließung von Baugebieten
„Es gehört zu den ehernen Grundsätzen der Stadt Lauda-Königshofen, überall bauen zu können, wo stete Nachfrage besteht“, betonte Bürgermeister Thomas Martens in seiner Ansprache. Bedarfsgerecht zu reagieren, sei ihm und dem Gemeinderat ein wichtiges Anliegen. Zum Beispiel junge Familien fänden in Marbach ideale Voraussetzungen, um dort einen Bauplatz zu erwerben und die Vorzüge des ländlichen Lebens zu genießen. Die fünf neuen Bauplätze, die demnächst in Marbach zur Verfügung stehen, liegen direkt am Ortseingang. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Sporthalle des Turn- und Schützenvereins Marbach, die einen Mittelpunkt des dörflichen kulturellen Lebens bildet. Bauwillige Bürger schätzen sicherlich auch die gute Verkehrsanbindung an die Bundesstraße und die Autobahn sowie die idyllische Lage im Gewann "Scheuerberg". Von dort aus bietet sich eine prächtige Aussicht auf die Stadtteile Lauda und Königshofen.

Im Sommer ist Baubeginn
Bei der Vergabe der Bauarbeiten zur Erschließung des Baugebiets „Schreier III“ erhielt die Firma Konrad Bau den Zuschlag. Im Sommer werde mit den Bauarbeiten begonnen, teilte Robert Himmel, Technischer Leiter des Unternehmens, mit. Die Maßnahme hat einen Investitionsumfang in Höhe von mehr als 200.000 Euro und setzt sich zusammen aus den Kosten für Straßenbau, Kanalisation und Wasserversorgung. Die entsprechende Summe stellte der Gemeinderat für das aktuelle Haushaltsjahr bereit. Die Fertigstellung der Erschließung des Baugebiets „Schreier III“ ist noch für diesen Sommer geplant.

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus
Telefon +49 (93 43) 501-51 30
Fax +49 (93 43) 501-9 51 30