Thomas Stelzer & Friends - Let's Fats "A Tribute to Fats Domino"

Alle Infos zur nächsten Veranstaltung von "Jazz in der Aula" am Freitag, 15. März um 20.00 Uhr in der Aula des Martin-Schleyer-Gymnasiums

Bereits mit 15 Jahren gründete Stelzer (Dresden) seine erste Band und spielt seither in verschiedenen Besetzungen in ganz Europa auf Festivals und in zahllosen Clubs. Seit der Wende hat er verschiedene Platten und CD's eingespielt mit unterschiedlichen Besetzungen und Stilrichtungen. Als Pianist und Gitarrist, Sänger, Arrangeur, Texter und Songwriter hat er sich "mit Leib und Seele" der Südstaaten-Musik verschrieben. Seine Auftritte sind geprägt von der unverwechselbaren Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet. Seine rauchige Bluesröhre verleiht auch gecoverten Songs eine eigene Note. Mit seinen Formationen bietet er Südstaaten-Blues und New-Orleans-Style an. Viele Titel sind von ihm geschrieben und orientieren sich an verschiedensten Vorbildern, zum Beispiel von Prof. Longhair, Fats Domino, Dr. John bis zu Allen Tousaint.

Inspirationen holt sich Thomas Stelter vor allem bei seinen Besuchen in den Südstaaten und New Orleans. Im April 2003 produzierte er gemeinsam mit drei deutschen Musiker-Kollegen und neun Gastmusikern aus New Orleans sein aktuelles Album "Cajun Moon - made in New Orleans" direkt in der "Welt-Musik-Stadt". 2006 erschien die zweite in New Orleans aufgenommene CD "Brain Storming". Die dritte Scheibe "Dreams" erschien im April 2010, auch mit fünf Musikern aus Deutschland und zehn Musikern aus New Orleans, aufgenommen im berühmten Piety- Street-Studio von Mark Bingham; absoluter Höhepunkt war das Mitwirken von Dr. John. Die CD "Let's fats- our Tribute to Fats Domino" entstand in Vorbereitung des 90sten Geburtstages, welchen Fats leider nicht mehr erlebte. Die Platte wurde zu Ende gebracht und "in memoriam" veröffentlicht. 

Besetzung in Lauda: Thomas Stelzer (p/voc), Christoph Dehne (dr) , Thomas Böhme (b), Bernd Aust (ts/ flute), Max Ender (ts), Christian Patzer (bs).

Diesen musikalischen Ausflug in die Musikmetropole am Mississippi bieten Ihnen Stadt und Kunstkreis Lauda-Königshofen. Nach 2015 und 2017 erscheint diese bedeutsame Musikreihe nun schon zum dritten Mal in der Vielfalt des Tourismusverbandes Franken und erhält 2019 erneut das Qualitätssiegel „Musikzauber Franken“. Der Tourismusverband Franken präsentiert mit dem Projekt „Musikzauber Franken“ eine Auswahl herausragender, musikalischer Veranstaltungsreihen von Nürnberg, Bamberg über Würzburg bis hin zu Lauda-Königshofen. Mit der Absicht den Bekanntheitsgrad Frankens als Ziel für Kulturreisen aus dem In- und Ausland auszubauen, wurde die Musikreihe „Jazz in der Aula“ aus Lauda-Königshofen von einer unabhängigen Jury bewertet und jetzt für dieses Projekt ausgewählt. Die Aufnahme in diese Kampagne ist für die Stadt Lauda-Königshofen, als Mitglied im Tourismusverband Franken, eine bedeutende Prämierung.

Aufgrund der erfolgreichen Bewerbung beim Projekt „Musikzauber Franken“ möchte sich die Stadtverwaltung Lauda-Königshofen bei allen Kulturinteressierten mit einer besonderen Aktion bedanken. Ab sofort wird im Kartenvorverkauf die Aktion 2+1 angeboten. Dies bedeutet, dass es beim Kauf von zwei Jazzkarten für eines der beiden Konzerte im März oder Mai eine dritte Eintrittskarte kostenfrei dazu gibt. Dieses Angebot gilt nur in limitierter Auflage bei den teilnehmenden Vorverkaufsstellen (Buchhandlung Moritz und Lux in Lauda, Buchhandlung Schwarz auf Weiß in Tauberbischofsheim und dem Verkehrsamt in Bad Mergentheim) sowie telefonisch bei Frau Schifferdecker (09343/3077).

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus
Telefon +49 (93 43) 501-51 30
Fax +49 (93 43) 501-9 51 30