Auszeichnung für die Musikreihe Jazz in der Aula

Der Kunstkreis Lauda-Königshofen veranstaltet zusammen mit der Stadtverwaltung seit über 40 Jahren die überregional bekannte Reihe „Jazz in der Aula“. 

Bildquelle: © DMR Nico Pudimat

Nach 2015 und 2017 erscheint diese bedeutsame Musikreihe nun schon zum dritten Mal in der Vielfalt des Tourismusverbandes Franken  und erhält 2019 erneut das Qualitätssiegel „Musikzauber Franken“. Der Tourismusverband Franken präsentiert mit dem Projekt „Musikzauber Franken“ eine Auswahl herausragender, musikalischer Veranstaltungsreihen von Nürnberg, Bamberg über Würzburg bis hin zu Lauda-Königshofen. Mit der Absicht den Bekanntheitsgrad Frankens als Ziel für Kulturreisen aus dem In- und Ausland auszubauen, wurde die Musikreihe „Jazz in der Aula“ aus Lauda-Königshofen von einer unabhängigen Jury bewertet und jetzt für dieses Projekt ausgewählt.Die Aufnahme in diese Kampagne ist für die Stadt Lauda-Königshofen, als Mitglied im Tourismusverband Franken, eine bedeutende Prämierung. Mit der erfreulichen Nachricht vom Vorsitzenden des TV Franken, dem bayerischem Innenminister Joachim Herrmann,  wird die bekannte Jazzreihe im Martin-Schleyer-Gymnasium ab sofort national und international, im Print- und Onlinebereich des Tourismusverbandes, beworben. Das Jahresprogramm von „Jazz in der Aula“ beinhaltet folgende Veranstaltungen:Am Freitag, 15. März gastiert der bekannte Blues- und Boogie-Pianist „Thomas Stelzer“ zusammen mit seinen Freunden und dem Programm „Let’s Fats!“ in Lauda-Königshofen. Seine rauchige Bluesröhre in der Art seiner Vorbilder Joe Cocker oder Buddy Guy verleiht neben seinen unverwechselbaren Liedern auch gecoverten Songs eine eigene Note. Die jungen „Mama Shakers“ aus Paris machen am Freitag, 10. Mai 2019 ihren Tourstop in Lauda. Die fünf temperamentvollen Künstler rund um Frontfrau Angela Strandberg kommen aus Frankreich, Schweden und der Türkei und spielen eine bunte Mischung aus tanzbaren Titeln der 20er und 30er Jahre, gewürzt mit Gesangseinlagen aus dem Fundus des Jazz, Blues und Chanson.                                                                                   Im Herbst erwartet das Jazzpublikum wieder die traditionelle „Barrelhouse Jazz Gala“. Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat mittlerweile schon Jazzgeschichte geschrieben und kommt am Sonntag, 20. Oktober mit einem besonderen Schlagzeuger aus New Orleans: den jüngsten Spross der Marsalis-Familie: Jason Marsalis. Außerdem erwartet die Musikliebhaber die großartige Sängerin Tricia Boutté aus einer legendären Jazzfamilie und ergänzt die Barrelhouse Jazzband mit weiteren fünf Gastsolisten.

Das musikalische Highlight 2019 findet dann am Sonntag, 24. November 2019 statt: Das Bundesjazzorchester ist das offizielle Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland und konnte für ein Konzert in Lauda-Königshofen gewonnen werden. Erstmals widmet sich das Bundesjazzorchester dem musikalischen Schaffen der Kenny Clarke/Francy Boland Big Band. Aus über 200 Originalnoten erklingt eine von Jiggs Whigham getroffene Auswahl besonderer Titel, die ergänzt wurde durch exklusive Arrangements für das BuJazzo-Vokalensemble. Aufgrund der erfolgreichen Bewerbung beim Projekt „Musikzauber Franken“ möchte sich die Stadtverwaltung Lauda-Königshofen bei allen Kulturinteressierten mit einer besonderen Aktion bedanken. Ab sofort wird im Kartenvorverkauf die Aktion 2+1 angeboten. Dies bedeutet, dass es beim Kauf von zwei Jazzkarten für eines der beiden Konzerte im März oder Mai eine dritte Eintrittskarte kostenfrei dazu gibt. Dieses Angebot gilt nur in limitierter Auflage bei den teilnehmenden Vorverkaufsstellen (Buchhandlung Moritz und Lux in Lauda,  Buchhandlung Schwarz auf Weiß in Tauberbischofsheim und dem Verkehrsamt in Bad Mergentheim) sowie telefonisch bei Frau Schifferdecker (09343/3077).

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus
Telefon +49 (93 43) 501-51 30
Fax +49 (93 43) 501-9 51 30