Die leistungsfähige Stadtverwaltung mitgeprägt

Die Fußstapfen, die er bei der Stadt Lauda-Königshofen hinterlässt, sind zweifellos groß. Seit 35 Jahren hat Manfred Geiger die leistungsfähige Verwaltung als Mitarbeiter im Bauamt (jetzt Fachbereich 4) mitgeprägt.

Anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand bilanzierte Bürgermeister Thomas Maertens den Werdegang des langjährigen Personalratsvorsitzenden im Rahmen einer Feierstunde im Laudaer Rathaus.

Er ist einer der wenigen Stadtplaner, der noch das Freihandzeichnen beherrscht. Auch die Vermessung von Straßen und Objekten – mittlerweile längst digital abgewickelt – hat er noch gelernt. Als „Urgestein der Stadtverwaltung", so das Stadtoberhaupt, habe Manfred Geiger, sein Wissen bei vielerlei Projekten zur Verfügung gestellt. Dabei wollte er ursprünglich einen ganz anderen beruflichen Weg einschlagen, nämlich in der Vermessungsverwaltung den erlernten Ingenieurberuf ausüben. Doch dann kam alles anders: Nach einer beruflichen Bildungsmaßnahme im Jahr 1983 begann für den Jubilar die Laufbahn im Bauamt der Stadtverwaltung als Techniker, ehe er später seine Erfahrung als stellvertretender Leiter des Sachgebiets für Stadtentwicklung, Bauleitplanung, Grün- und Freiflächen einbrachte.

Ein hohes Maß an Verantwortung übernahm Manfred Geiger als Angestelltenvertreter im Personalrat von 1993 bis 2010, dessen Vorsitz und stellvertretenden Vorsitz er 13 Jahre lang innehatte. Dass er darüber hinaus sehr vielseitig interessiert ist, kam auch bei den Kollegen im Rathaus gut an: Stets war Manfred Geiger bei Ausflügen, Weihnachtsfeiern und internen Veranstaltungen ein eifriger und gern gesehener Fotograf, dessen großes Bildarchiv noch heute von der Belegschaft gern in Anspruch genommen wird. Aber auch als Ruheständler wird es Manfred Geiger garantiert nicht langweilig. Das Singen im Chor, das Tanzen und die Suche nach dem besten Schnappschuss bleiben dem Jubilar auch nach seiner Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand ganz sicher erhalten. Den persönlichen Glückwünschen des Bürgermeisters schloss sich auch Stadtbaumeister Tobias Blessing und Personalratsvorsitzender Hubert Knötgen an.

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus
Telefon +49 (93 43) 501-51 30
Fax +49 (93 43) 501-9 51 30