Informationsabend zum Lärmsanierungsprogramm

Bürgerinformation zur Errichtung von Lärmschutzwänden in Lauda-Königshofen 

Die Bahnstrecke zwischen Osterburken und Wittighausen wurde in das „Lärmsanierungsprogramm an Schienenwegen des Bundes“ aufgenommen. Seit 1999 wendet der Bund in diesem Programm erhebliche finanzielle Mittel zur Verbesserung des Lärmschutzes an stark befahrenen Bahnstrecken auf. Auch in Lauda-Königshofen und in den Stadtteilen Gerlachsheim, Königshofen, Lauda und Sachsenflur wird damit ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung des Wohnumfeldes geleistet. Mit der Umsetzung dieses Programms ist die DB Netz AG in Karlsruhe betraut worden.    

Die Lärmsanierung ist eine freiwillige Leistung des Bundes, es besteht kein Rechtsanspruch auf die Durchführung. Im Rahmen dieses Programms werden aktive Lärmschutzmaßnahmen (wie Schallschutzwände) und passive Maßnahmen (wie Schallschutzfenster) gefördert.

Welche Maßnahmen in Lauda-Königshofen und in den Teilorten förderfähig sind, wurde in einer schalltechnischen Untersuchung ermittelt, deren Ergebnisse nunmehr vorliegen. Wir möchten Sie daher im Rahmen einer gemeinsamen mit der Stadtverwaltung initiierten Veranstaltung umfassend über das Lärmsanierungsprogramm  und seine Durchführung informieren:

Mittwoch, 28. Februar, 18 – 20 Uhr
Rathaus, Marktplatz 1, Lauda-Königshofen

An diesem Abend erhalten Sie alle Informationen und Ihre Fragen werden kompetent beantwortet. Da es um wichtige Entscheidungen in Ihrem Wohnumfeld geht, empfehlen wir Ihnen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus

Leiter Sachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gebäude: Marktplatz 1
97922 Lauda-Königshofen
Raum: 209
Aufgaben: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (93 43) 501-169
Fax +49 (93 43) 501-100