Sparsam, kraftvoll, umweltbewusst

Die Stadt Lauda-Königshofen setzt künftig zur Straßenbeleuchtung auf die energiesparende und umweltbewusste LED-Technik.

Kürzlich wurde nun die erste Lampe nach neuestem Stand der Technik ausgetauscht. In den folgenden Wochen sollen weitere Leuchtenkörper umgerüstet werden, sodass insgesamt 330 moderne LED-Straßenleuchten die Stadtteile erhellen.

„Wir leisten mit der innovativen LED-Technik nicht nur einen Beitrag für ein helles und einladendes Erscheinungsbild, sondern auch für die Umwelt. Nebenbei wird die Stadtkasse kräftig entlastet“, erläutert Bürgermeister Thomas Maertens. Für den Lampentausch seien etwa 240.000 Euro veranschlagt – der Großteil davon gefördert im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes des Landes Baden-Württemberg. Der Gemeinderat hat in einer Sitzung vom 25. September 2017 grünes Licht für die ressourcenschonende Maßnahme erteilt. Dieser Wunsch wird nun realisiert. Den Zuschlag für den Austausch bekam die Netze BW GmbH.

Kosteneinsparung ist enorm
Durch die Umrüstung spart die Stadt Lauda-Königshofen jedes Jahr ungefähr 110.000 Kilowattstunden Strom, erläutert Klaus Bellgardt, Geschäftsführer der mit dem Projekt betrauten STEPConsult GmbH. Dies entspricht einer Reduzierung von ca. 80 Prozent. Auch die Kostensenkung ist laut Klaus Bellgardt enorm: Gerechnet wird mit Einsparungen in Höhe von 25.000 Euro. Schließlich verbrauche eine moderne LED-Lampe deutlich weniger Energie als eine alte Quecksilberdampflampe.

Auch Lampenmasten werden ersetzt
Mit dem Austausch der Leuchtenkörper geht eine weitere Maßnahme einher: Die Stadt Lauda-Königshofen erneuert 70 Lampenmasten und kommt damit ihrer Verkehrssicherheitspflicht nach. Da die neuen Masten in puncto Bauweise grundsätzlich identisch zu den früheren sind, fügen sie sich harmonisch in das Stadtbild ein – ein Aspekt, der der Stadt bei der Realisierung ebenfalls wichtig war.

LED-Austausch hat begonnen
Für die Erneuerung der ersten LED-Lampe im Stadtgebiet stieg Bürgermeister Thomas Maertens persönlich auf die Hubarbeitsbühne, wie das beigefügte Bild dokumentiert. Die Mitarbeiter der Netze BW GmbH überzeugten sich anschließend von der ordnungsgemäßen Installation: Das umwelteffiziente Leuchtmittel sitzt perfekt, so das einhellige Urteil.

 

Ihr Ansprechpartner

Christoph Kraus

Leiter Sachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gebäude: Marktplatz 1
97922 Lauda-Königshofen
Raum: 209
Aufgaben: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (93 43) 501-169
Fax +49 (93 43) 501-100