MENÜ

Kindergarten St. Josef

Umfassender Umbau in der Wallgrabenstraße

Dass im Kindergarten St. Josef in der Laudaer Wallgrabenstraße zu wenige Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, bereitet dem Fachpersonal schon seit geraumer Zeit Schwierigkeiten.

Besprechungs- und Intensivräume fehlen derzeit ebenso wie ein Wasch- und Trockenraum, eine Personaltoilette oder ein Lagerraum für Gruppenmaterialien und andere Dinge. Aufgrund des beschränkten Raumangebots hätte sogar auf absehbare Zeit gedroht, die Betriebserlaubnis nur noch unter Auflagen erteilt zu bekommen. Nun gibt es für die Kinder und Eltern Planungssicherheit: Der Kindergarten wird derzeit einer umfassenden Sanierung unterzogen und an die aktuellen Sicherheits- und Brandschutzanforderungen angepasst. Seit der Gemeinderat in seiner Sitzung vom Januar 2021 eine Sanierung beschlossen und die notwendigen finanziellen Mittel zugesichert hat, ist viel passiert, wie bei einem Besuch vor Ort mit Architektin Christine Lurz, Kindergartenleiterin Martina Schütz, Fachbereichsleiterin Sabine Baumeister und Stadtbaumeister Tobias Blessing deutlich wurde.

Der Entwurf sieht vor, das fehlende Raumangebot in einem neu zu schaffendem ausgebautem Dachgeschoss zu realisieren. Dafür wurde im Frühjahr der komplette alte Dachstuhl abgebrochen und mittlerweile durch eine neuen Dachkonstruktion ersetzt. Dort ist jetzt der Innenausbau in vollem Gange. Es werden in Trockenbaukonstruktion die Bodenestrichplatten verlegt sowie die Dachschrägen gedämmt und bekleidet. War früher im Brandfall auch eine Rutsche zur Flucht vorgesehen, werden in Zukunft für die verbesserte Fluchtwegsituation aus den Gruppenräumen Laubengänge mit einer Podesttreppe als Stahlkonstruktion entlang der Südseite erstellt, welche durch Rankhilfen und Bepflanzung auch als Sonnenschutz für die Räume wirken. Aktuell werden die Durchbrüche im Erd- und Obergeschoss für die neuen Fluchttüren zum Laubengang hergestellt.

Rohstoffknappheit bremst das Bauvorhaben aus

„Nach dem anfänglich sehr raschen Baufortschritt verlangsamt derzeit der träge Nachschub an Werkstoffen und Bauelementen die weitere Planung“, erläutert Christine Lurz. So seien die schon vor Wochen zugesagten Rollladenkästen für die Fluchttüren vom Lieferanten des Unternehmens noch nicht geliefert.

Deutliche Verbesserungen

Martina Schütz, Leiterin des Kindergartens St. Josef, freut sich auf die baulichen Veränderungen. Darüber, dass es künftig eine Teeküche für das Personal und einen Veranstaltungsraum gebe, ist die Leiterin besonders dankbar. Als deutlichen Mehrgewinn bezeichnet Martina Schütz auch den Sozialraum und den neu geschaffenen Sanitärbereich. Seit April seien die Kinder im linken Anbau der Gemeinschaftsschule untergebracht, was sich als gute Zwischenlösung herausgestellt habe, so Schütz. Wie es derzeit aussieht, ist mit der Eröffnung im November 2021 zu rechnen, so Stadtbaumeister Blessing abschließend.

×

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit dem Newsletter der Stadt Lauda-Königshofen!

Newsletter abonnieren

Top