Altstadtrundgang Lauda

Ein Spaziergang durch die Altstadt

Sie sind herzlich eingeladen zu einem Spaziergang durch die historische Altstadt Laudas. Anhand der Ziffern erfahren Sie weitere Informationen und geschichtliche Daten über die einzelnen Sehenswürdigkeiten. Der Altstadtrundgang steht Ihnen unten zum Download zur Verfügung.

  1. Neues Rathaus (erbaut 1979 - 1982) mit Marktplatzbrunnen (1983) und Hochkreuz (1893)
  2. Oberes Tor, 1496 errichtet  
  3. Wandbild von Alt-Lauda am Haus Oberlaudaer Straße 6
  4. Ehemaliger Bachlauf heute Grünanlage entlang der Stadtmauer
  5. Marien- oder Liebfrauenkirche, 1613 von Fürstbischof Julius Echter auf alten Fundamenten errichtet, im Friedhof von 1542, reiche Innen- und Außengestaltung, Bildstöcke, barocke Kreuzwegstationen von 1782
  6. Ehemaliges Spital, Geburtshaus von Weihbischof Dr. Johann Bernhard Mayer (1669-1757), prächtiges Fachwerkanwesen mit offenem Laufgang
  7. "Judenbrunnen" nahe der ehemaligen Synagoge, 1988 wiederentdeckt und freigelegt
  8. Badstube, 1747 neu erbaut, aber bereits 1551 nachgewiesen
  9. Ehemalige Laudaer Rathäuser, an der Marien-/Pfarr-/Rathausstraße
  10. Ehemalige "Hechtwirtschaft", Fachwerkhaus (bis 1991) an der Ecke Rathausstraße/Kapellenstraße errichtet 1541, früher Zunftlokal (1741)
  11. Heimatmuseum, Weinbauernhaus aus der Renaissancezeit (1551), Geburtsstätte von Professor Dr. Philipp Adam Ulrich (1692-1748)
  12. Blutskapelle, erstmals 1300 urkundlich erwähnt, zuvor "Kapelle zum Heiligen Grab" in der mittelalterlichen "Judengasse" 1683 neu errichtet
  13. Ehemaliger Amtshof (1917 abgebrannt) mit den Wappen der Fürstbischöfe Lorenz von Bibra und Julius Echter von Mespelbrunn sowie des Amtmanns Wamboldt von Umbstadt
  14. Stadtkirche St. Jakobus der Ältere, katholisches Gotteshaus mit wechselhafter Geschichte und vielen kunsthistorischen Besonderheiten. 1608 unter Fürstbischof Julius Echter erbaut, 1953 Kirchenschiff erweitert
  15. Pulverturm, letztes Relikt der mittelalterlichen Stadtbefestigung (fast 650 Jahre alt)
  16. Gasthaus "Zum Hirschen", typisch fränkische Hofanlage, später Weinhaus
  17. Alte Weinkelter neben Anwesen Freischlag - Wöppel
  18. Marktplatz einst vom Oberlaudaer Bach durchflossener kleiner See vor der inneren Stadtmauer
  19. Historisches Pfarrhaus mit Benefiziatshaus, 1721 beziehungsweise 1786 errichtet mit Pfarrscheune und mächtigem Weinkeller, heute Katholisches Pfarrzentrum
  20. Ehemalige Laudaer Schulgebäude in der Pfarrstraße
  21. Evangelische Stadtkirche, erbaut 1906/07
  22. Bahnhofsgebäude, 1870, Neoklassizismus / Gründerzeit
  23. Dampflokdenkmal, Lokomotive der Baureihe 50, 1978 an der "Nahtstelle" zwischen Altstadt und neuerer Bebauung aufgestellt
  24. Tauberbrücke, 1510/1512 mit drei Rundbögen aufgerichtet, Kreuz (1593), Bildstock (1644) und Nepomukstatue (1732)
  25. Narrenbrunnen mit überlieferten Fasnachtsfiguren v. L. Eder, erstellt 1997
  26. Ehemaliger Zehnthof, 1552 erbaut, 1740 in barockem Stil umgebaut
  27. Ältester Bildstock Laudas, (Sakramentshäuschen von 1515)
  28. Senioren-Wohnanlage
  29. Historisches Gartenhäuschen, (Besichtigung HKV Lauda)
 

Tourist-Information

Rathaus Lauda
Marktplatz 1
97922 Lauda-Königshofen
Tel.: (09343) 501 - 128
Fax.: (09343) 501 - 100
tourist.info@lauda-koenigshofen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:
08.00 - 12.30 Uhr
Mo. - Mi.:
13.30 - 16.00 Uhr
Do.:
13.30 - 18.00 Uhr